Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 03.11.2021

Vorläufiges Insolvenzverfahren: Flughafen Frankfurt-Hahn fit für den Winterflugplan


Zwei Wochen nach seiner Bestellung zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH und weiterer operativer Gesellschaften der HNA Airport Group durch das Amtsgericht Bad Kreuznach unterrichtete Dr. Jan Markus Plathner, Partner und Sanierungsexperte in der bundesweit tätigen Kanzlei Brinkmann & Partner, heute Medienvertreter über den derzeitigen Stand des vorläufigen Insolvenzverfahrens.


Die Starts und Landungen laufen auch nach Anordnung der vorläufigen Verwaltung planmäßig weiter. „Dank der Einsatzbereitschaft der Belegschaft konnten kurzfristig die Voraussetzungen für den Winterflugbetrieb geschaffen werden“, so Dr. Plathner. „Seit 1. November sind die Teams für den Winterdienst und die Flugzeug-Enteisung einsatzbereit, so dass der Flugbetrieb auch bei winterlichen Witterungsbedingungen aufrechterhalten werden kann.“

Gemeinsam mit dem vorläufigen Verwalter wird in einem nächsten Schritt ein internationaler Investorenprozess aufgesetzt. Erste potentielle Investoren haben sich bereits aus Eigeninitiative gemeldet. „Wir werden sie in dem kurzfristig implementierten Prozess berücksichtigen, um die beste Lösung für die Gläubigergemeinschaft zu finden“, betonte Dr. Plathner.

Pressekontakt vorläufiger Insolvenzverwalter Dr. Plathner:
Schellenberg & Kirchberg PR
Cord Schellenberg
Telefon: 040 59350500
presse@schellenberg-kirchberg-pr.de

Anlagen zu diesem Artikel

Pressemeldung