Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 19.10.2021

Flughafen Frankfurt-Hahn stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

• Amtsgericht Bad Kreuznach bestellt Sanierungsexperten
Dr. Jan Markus Plathner zum vorläufigen Insolvenzverwalter
• Insolvenzgeldvorfinanzierung zur Sicherung der Löhne und Gehälter wird beantragt
• Flughafenbetrieb läuft in vollem Umfang weiter


Die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH sowie weitere operative Gesellschaften der HNA Airport Group haben beim Amtsgericht Bad Kreuznach einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Das Gericht hat dem Antrag der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH heute, 19. Oktober 2021, entsprochen und den erfahrenen Sanierungsexperten Dr. Jan Markus Plathner von der bundesweit tätigen Kanzlei Brinkmann & Partner aus Frankfurt am Main zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

„Ich werde mir jetzt zusammen mit meinem Team vor Ort einen Überblick über die aktuelle Lage des Flughafens Frankfurt-Hahn verschaffen und die Möglichkeiten für die Sanierung des Unternehmens ausloten“, so der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner in einer ersten Stellungnahme. Die Belegschaft wird kurzfristig informiert. Der nächste Schritt wird sein, die Löhne und Gehälter der Beschäftigten zunächst über eine Insolvenzgeldvorfinanzierung kurzfristig auszuzahlen.

Wichtig für alle Reisenden und Frachtspediteure: Der Betrieb des Flughafens Frankfurt-Hahn läuft in vollem Umfang weiter, der Flugverkehr findet wie von den Fluggesellschaften geplant statt. Fluggäste, die spezielle Fragen haben, wenden sich bitte direkt an ihre Fluggesellschaft.

Für Plathner ist es bereits das zweite Insolvenzverfahren eines deutschen Flughafens: 2014 wurde er zum Insolvenzverwalter des Flughafens Zweibrücken bestellt. Weiterhin war Plathner beispielsweise Insolvenzverwalter der Fluggesellschaften XL Airways Germany und OLT sowie einer GroundserviceGesellschaft am Flughafen Tegel.

Frankfurt am Main, 19. Oktober 2021

Pressekontakt Vorläufiger Insolvenzverwalter Dr. Plathner:
Schellenberg & Kirchberg PR
Cord Schellenberg
Telefon: 040-59350500
mail@schellenberg-kirchberg-pr.de

Über Brinkmann & Partner
Dr. Jan Markus Plathner ist seit rund 20 Jahren als Insolvenzverwalter tätig und verfügt über größte Erfahrung bei der Sanierung insolventer Unternehmen. Zu seinen Verfahren und Sanierungserfolgen zählen u.a. die Neumayer Tekfor Gruppe und die Veritas AG mit jeweils rund 4.000 Arbeitnehmern, die Küpper Gruppe und zahlreiche andere Automotive Unternehmen, sowie die ROVEMA GmbH, die Walter Gruppe mit ca. 8.000 Arbeitnehmern, die TCG Herrmann Präzisionsdruckguss mit 300 Arbeitsplätzen, die Rena GmbH mit ca. 500 Arbeitnehmern sowie die AWO Wiesbaden. Brinkmann & Partner wurde 1980 in Hamburg gegründet und ist heute mit 30 Niederlassungen in allen Wirtschaftszentren Deutschlands vertreten. Dabei wird besonderer Wert auf die persönliche Betreuung der Mandanten vor Ort durch einen Partner und dessen Team gelegt. Durch ihren unternehmerischen Ansatz hat Brinkmann & Partner einen führenden Ruf bei der Sanierung von Unternehmen erworben und ist mit über 20 Verwaltern eine der größten deutschen Insolvenzverwalterkanzleien.

www.brinkmann-partner.de

Anlagen zu diesem Artikel

Pressemeldung